Schüleraustausch mit Jaroslawl

Russische Schüler aus Jaroslawl zu Besuch im Hanauer Rathaus

Zehn Schülerinnen und Schüler und drei Lehrerkräfte der Puschkin-Schule Nr. 43 aus Hanaus Partnerstadt Jaroslawl wurden von Bürgermeister Axel Weiss-Thiel im Rathaus empfangen. Die russischen Gäste sind im Rahmen eines Austausches mit der Hohen Landesschule in Hanau und bleiben für rund eine Woche. Begleitet wurden sie von Schulleiterin Sabine Schaetzke, Lehrerin Ursula Timpel, die den Austausch organisiert und betreut, den gastgebenden deutschen HoLa-Schülern sowie Jürgen Reuling, dem Vorstand des Vereins „Freundschaft mit Jaroslawl e.V.“.

„Ich heiße sie herzlich in der Brüder-Grimm-Stadt Hanau willkommen“ begrüßte Bürgermeister Axel Weiss-Thiel die Gäste. Ein Schüleraustausch sei eine wunderbare Gelegenheit andere Kulturen und Menschen kennenzulernen und sich in Toleranz zu üben. „Besonders hier in Europa ist es wichtig, dass wir einander besser kennenlernen und friedlich und freundschaftlich zusammenleben“, so der Bürgermeister. Eine Auslandserfahrung sei daher immer eine wichtige Bereicherung, da sie den Blick auf die Welt und andere Menschen weite und durch persönliche freundschaftliche Beziehungen viel zur Völkerverständigung beitrage.

Es ist der erste Besuch von der Puschkin-Schule, an der ab dem 2. Schuljahr das Schwerpunktfach Deutsch gelehrt wird. Auf Betreiben von Irina Petek, der Vorsitzenden des in Altenstadt ansässigen Vereins Rosinka e.V. (Deutsch-russisches Kultur- und Bildungszentrum) existiert bereits seit einigen Jahren einen Austausch der HoLa mit einer Schule aus Moskau, die ebenfalls das Schwerpunktfach Deutsch unterrichtet. Petek war es auch, die die Kontakte zu Puschkin-Schule in Hanaus Partnerstadt knüpfte. „Wir möchten auf diese Art und Weise die Verbindungen zu Jaroslawl weiter stärken“, so Petek.

„Schülerinnen und Schüler der HoLa waren bereits zweimal in Moskau und haben dabei wichtige und beeindruckende Erfahrungen gesammelt“, berichtete Schulleiterin Schaetzke. Sie freue sich sehr, dass es nun auch einen Austausch der HoLa mit einer Schule aus Hanaus Partnerstadt Jaroslawl gebe und hoffe, dass sich daraus eine langfristige Kooperation und Freundschaft entwickle.

Die Städtepartnerschaft mit Jaroslawl wird in diesem Jahr 15 Jahre alt, der sehr aktive Verein „Freundschaft mit Jaroslawl“ feiert im Oktober sogar sein 25jähriges Jubiläum. Er sorgt dafür, dass die Partnerschaft von Hanau und Jaroslawl mit Leben gefüllt wird, organisiert Besuche und Gegenbesuche, künstlerische Kooperationen und vieles mehr.

Ein reger Schüleraustausch besteht bereits seit einigen Jahren mit der Sobinow-Musikschule und der Karl-Rehbein-Schule. Seit vielen Jahren beteiligt sich Jaroslawl auch an den Internationalen Amateur-Theatertagen in Hanau.